Menu

Anstrahlungen und Effektbeleuchtung


LICHT spielt als Gestaltungselement eine wesentliche Rolle. Lichtstärke und Farbtönung zeichnen wesentlich für das Ambiente von Räumen und Orten verantwortlich und lösen im Menschen auf magische Weise Stimmungen und Gefühle aus. Der Einsatz von Licht gibt einer Stadt bei Nacht ihr „zweites Gesicht“. Die Anstrahlung von Architektur verleiht Örtlichkeiten einen besonderen Charakter und erzeugt ein Erscheinungsbild, das von dem bei Tag erheblich differieren kann. Gebäude, Denkmäler, Plätze, Straßen und Parkanlagen sollen „ins rechte Licht“ gerückt werden, um dem Betrachter neue Aspekte zu offenbaren und Eindrücke zu vermitteln. Die Hervorhebung und Betonung durch Lichtanstrahlung kann aber auch übertrieben werden und gegenteilige Effekte erzeugen. Durch übermäßigen Lichteinsatz verliert sich die Faszination, und das Licht büßt mangels umgebender Dunkelheit seine besonderen Qualitäten ein. Ein differenzierter Umgang und exakte gestalterische

Planung sind notwendig, um mit Licht eine nach ästhetischen Gesichtspunkten möglichst optimale Wirkung zu erzielen

 
GRUNDSÄTZE DER GESTALTUNG MIT LICHT:
 
„Lichtsuppe“ vermeiden
 
In Zeiten, als man mit sehr bescheidenen Lichtverhältnissen auskommen musste, entstand die Utopie, von einem riesigen Turm aus eine ganze Stadt auszuleuchten,jedes Dunkel zum Verschwinden zu bringen, die Nacht zum Tag zu machen. Heute weiß man, dass die so genannte „Lichtsuppe“ aus gestalterischen und sicherheitstechnischen Gründen unbedingt zu vermeiden ist. Beim Umgang mit
Licht muss differenziert vorgegangen werden.
 
Licht gezielt und sparsam einsetzen
Gegen die taghelle Erleuchtung einer Stadt spricht – neben den Kosten – auch der biologische Rhythmus der Stadtbewohner. Erst die Dunkelheit macht dieHelligkeit erfahrbar, erst der Schatten macht das Sonnenlicht erträglich, erst die Nacht krönt den Tag. Um beurteilen zu können, wo Beleuchtung sinnvoll ist und wo mit welcher Beleuchtung welcher Effekt erzielt werden kann, ist Wissen und Erfahrung erforderlich.
 
Die Beiziehung eines Fachmannes ist unbedingt zu empfehlen.
Info: